selbstgemachte Rote Beete Suppe - myBlog - Powerfreak





Direkt zum Seiteninhalt

selbstgemachte Rote Beete Suppe

Powerfreak
Herausgegeben von in gesundes Essen ·
Tags: EssenRoteBeeteselbstgemacht

 
Rote Beete ist nicht nur ein Wintergemüse. Wir hören oft, "nein mag ich nicht", jedoch wenn wir nachfragen hat kaum einer dieses wertvolle Gemüse als leckere Beilage verarbeitet. Rote Beete ist eine Kultur der Rübe und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse.

Rote Beete ist so ungewöhnlich vielseitig und manche kennen sie tatsächlich nur aus den Gläsern in Scheiben. Unser Rezept hat rein gar nichts mit der eingelegten Rote Beete zu tun.  Kann man kaufen, muss man aber nicht. Viele kennen einfach keine andere Art der Verwendung. Derweil ist sie auch eine richtig tolle Beilage als Gemüse zu Rouladen mit Klößen, als Smoothie, als Eintopf oder in Suppen. Ebenso eine Bereicherung für einen tollen Salatteller. Rote Beete ist nicht nur gesund sondern kann nachweislich den Blutdruck senken, somit sehr empfehlenswert bei hohem Blutdruck.

Zutaten für 2 Personen

Rote Beete je nach Größe 1 bis 3 Knollen.

Sellerie, Möhren, Zwiebeln, Kartoffeln, Lauch, Tomate und Tomatenmark. Salz, Pfeffer, Essig, Lorbeer, Ingwer, Piment, eine Messerspitze Cayennepfeffer, zum garnieren Petersilie und wie wäre es als Topping euer selbstgemachter Joghurt, wer mag kann auch Spitzkohl hinzutun. Schon sind wir sehr nah am Borschtsch.

Einen Löffel Joghurt in die Mitte geben, dieser bildet nicht nur einen tollen optischen Kontrast sondern gibt dem Essen eine besondere Note.

Rezepte findet ihr genug im Internet, wir wollen nur einen kleinen Anstoß geben. Wir sagen Finger weg von in Folie eingeschweißter vorgekochter Roter Beete. Die Natur soll doch geschont werden.
Guten Appetit.




Kein Kommentar


Gera
Zurück zum Seiteninhalt